Skip to Main Content »

Wir versenden Ihre Ware innerhalb Deutschlands versandkostenfrei


Wie reinige ich meine pampuschen aus Wolle, Baumwolle, Samt oder Satin?

Viel geliebte pampuschen sollten in der Regel mit einem feuchten Schwamm, Tuch oder Bürschen umsichtig gereinigt werden. Wir haben festgestellt: ausgediente Zahnbürsten eignen sich dafür hervorragend!

Vorsichtig über Wasserdampf gehalten richten sich eventuell müde gewordene Blütenornamente der Hausschuhe wieder auf und besonders die Modelle aus Wolle blühen in neuer Frische. Aber bitte Vorsicht: Verbrühungsgefahr!

Auch mit dem Staubsauger auf niedrigster Stufe und mit der kleinsten Düse lassen sich die Ränder der gepolsterten Innensohlen und unsere mit Blütenornamenten verzierte Hausschuhe wie Grace, Greta und Betty wunderbar säubern.

Sogar eine sanfte Handwäsche in lauwarmen Wasser ist mal möglich, sehen Sie jedoch bitte unbedingt von starkem Rubbeln oder Auswringen ihrer Hausschuhe ab und zupfen sie die Blüten vor dem Trocknen wieder hübsch in Form.

Einige unserer Kunden berichten von großen Erfolgen bei der Reinigung mit der Maschine im Wollwaschgang. Auch wir sind immer wieder ganz begeistert. Sind einmal die Verzierungen wieder in Form gebracht, wirken besonders die Sandalen wieder wie neu. Aber wir möchten diese Methode nicht offiziell empfehlen, denn jede Waschmaschine arbeitet anders und wir können keine Garantie für das Gelingen der Wäsche geben.

Selbstverständlich sollten auch die echte Ledersohlen der Ballerinas und Pantoffeln so selten wie möglich komplett durchnässt werden.

Wichtig: Damit die Ledersohlen weich und geschmeidig bleiben, sollten sie nicht auf der Heizung oder dem Ofen getrocknet werden.

 

Wie reinige ich meine pampuschen aus Leder? 

pampuschen aus Leder sollten möglichst nicht feucht werden und nur mit einem weichen Bürstchen vorsichtig gesäubert werden.

 

Folgende Tipps und Tricks könnten zur Pflege und Reinigung des Klettverschlusses hilfreich sein: 

Oberflächliche Flusen lassen sich mit einem Fusselroller entfernen, den Sie auch sonst für Ihre Kleidung benutzen würden. Rollen Sie ein paar Mal über die Oberfläche des Klettverschlusses, falls nötig können Sie zu einem frischen Blatt mit optimaler Klebkraft wechseln.

Mit einer einfachen Zahnbürste mit harten Borsten lassen sich unter ziemlich großem Druck mit kurzen und kräftigen Zügen die Fusseln von einer Seite zur anderen heraus bürsten und anschließend mit den Fingern abzupfen.

Wo andere Hilfsmittel versagen, können Sie auch zur Pinzette greifen, mit der Sie die Flusen vorsichtig heraus zupfen.

Damit ein Klettverschluss lange gut schließt und sich nicht zu viele Fusseln festsetzen, sollten Sie ihn etwa einmal pro Monat reinigen. So haben die Flusen keine Möglichkeit, sich zu tief in den Häkchen abzulagern, und können noch relativ leicht entfernt werden.